Rückblick auf 5 Jahre herzbewegt

Zeit vergeht
Lesezeit ca: 4 Minuten
  • New tab
Jutta AdministratorKeymaster
Mein Name ist Jutta Jorzik-Oels, als Berater und Coach bin ich spezialisiert auf Hochsensibilität. Ich helfe hochsensiblen Menschen in Krisensituationen.

Normalerweise schreibe ich um diese Zeit einen Jahresrückblick: Was gab es Neues, welche Blogbeiträge habe ich geschrieben, was war sonst noch. Doch zu diesem Jahreswechsel habe ich mich entschlossen, einmal auf die ganze Zeit zurück zu schauen. Wie hat Hauptsache herzbewegt sich seit der Entstehung vor 5 Jahren entwickelt?

 

Rückblick

Im Frühjahr 2016 beschloss ich, mein seit mehr als 30 Jahren bestehendes Unternehmen auf online  umzustellen und mich ausschliesslich auf Hochsensibilität zu konzentrieren.

Ich wählte zwei Themen aus, die mir besonders am Herzen lagen:

  • Was macht Hochsensibilität aus; wodurch unterscheidet sich Hochsensibilität von Hypervigilanz als Folge von traumatischen Erfahrungen?
  • Paarbeziehungen von hochsensiblen Menschen, die Chancen und Stolpersteine, die Hochsensibilität für eine Beziehung bedeutet.

Am 8. Oktober 2016 war es soweit: Meine neue Website wurde veröffentlicht. Zunächst konzentrieret ich mich vor allem auf Blogbeiträge.

 

Blog

Inzwischen gibt es 86 Beiträge in mittlerweile 11 verschiedenen Kategorien.

Die mit grossem Abstand beliebtesten Beiträge sind:

Der ideale Partner für Hochsensible

Toxische Beziehungen und Traumata

Die 5 Grundtypen der Hochsensibilität

Die Einsamkeit von Hochsensiblen

Hochsensibel – oder doch Asperger?

Hochsensibilität, Hochempfindlichkeit – warum der Unterschied so wichtig ist

Die Beiträge in den ersten beiden Jahren behandelten alle meine Schwerpunkthemen, „was ist Hochsensibilität“ und „Paarbeziehungen“, aber allmählich erweiterte sich das Spektrum, es kamen mehr Kategorien hinzu.

Denn ich lernte etwas ganz Wichtiges, was bezeichnend für mich und meine Arbeit ist:

Ich kann einfach nicht – und will nicht! – pragmatisch über ein Thema schreiben, weil es aus Gründen des Marketings sinnvoll wäre.  Oder weil anonyme Leser dieses Thema gewohnt sind und nun immer mehr Beiträge dazu erwarten.

Ich schreibe darüber, was mir auf dem Herzen liegt! Das ist oft etwas, was mir in Gesprächen mit Lesern und Kunden entgegenkommt.

Das Beziehungsthema ist nach wie vor Schwerpunkt und wird es auch bleiben.

Zunehmend wichtiger wurden im Laufe der Zeit spirituelle Aspekte, und so erschienen in den letzten Jahren eine Reihe Beiträge dazu.

 

Bücher

Bereits nach dem ersten Jahr, als es noch nicht so viele Blogbeiträge gab, wurde mir von vielen Seiten geraten, die Beiträge in Buchform zu veröffentlichen. Doch dazu entschloss ich mich erst 2019. Im Dezember 2019 erschien mein erstes Buch „Hochsensible Kinder und Jugendliche“, zunächst nur als E-book, quasi als Testballon. Der Erfolg ermutigte mich, sofort mit der Arbeit am nächsten Buch zu beginnen, „Der hochsensible Mensch und die Liebe“. In dieses Buch flossen meine gesammelten Erfahrungen aus der Beratung ein. Beide Bücher enthalten Inhalte aus Blogbeiträgen, aber auch vieles, was nicht im Blog veröffentlicht ist.

Die Arbeit an den Büchern machte mir deutlich bewusst, dass das Schreiben für mich  befriedigend und erfüllend ist.

„Ich schreibe aus dem Überfluss meines Herzens.“

Seit dem letzten Sommer schreibe ich an meinem dritten Buch zum Thema „was ist Hochsensibilität“. Erscheinung ist hoffentlich spätestens im Frühjahr!

 

Vom gedruckten Buch zum E-Book
Bücher

Kurse

In den letzten Jahren habe ich einige Kurse erstellt zu verschiedenen Themen. Doch es zeigte sich, dass meine Leser und Kunden nicht an Gruppenkursen interessiert sind. So entschloss ich mich dazu, auch die Kursinhalte als E-book  herauszugeben. EinKurs als E-book ist bis jetzt fertig, „Zur Balance zwischen hochsensibler Wahrnehmung und Abgrenzung“; ein weiterer zum Thema Selbstliebe in Arbeit.

 

Coaching und Beratung

Gerade zu Beginn war es nicht einfach, mein Angebot für die Bedürfnisse von Kunden in verschiedenen Ländern anzupassen. Im Laufe der Zeit entwickelte ich eine Anzahl verschiedener Coachingpakete. Am meisten gefragt sind dabei die Coachingbriefe. Die Vorteile dafür liegen auf der Hand: Man kann in Ruhe über alles nachdenken, statt in einer Stunde alles anzusprechen, um dann festzustellen, was alles nicht erwähnt wurde. Und nicht zuletzt kann man den Antwortbrief immer wieder lesen.

 

Zeit im Wandel

Der Ausbruch von Corona 2020 stürzte die ganze Welt in eine tiefe Krise mit einschneidenden Änderungen, deren Auswirkungen noch lange nicht absehbar sind.

Doch wie jede persönliche Krise ist auch diese globale Krise ein Aufruf an uns, etwas zu ändern; sie als eine Chance zu sehen, etwas Neues ins Leben zu holen.

 

Was gibt es Neues

Bei Hauptsache herzbewegt wird es als entsprechende Konsequenz ab diesem Jahr zwei Neuerungen geben.

Die erste wird viele Leser erfreuen!

 

Umgang mit Geld

Schon lange ruft die Welt nach einem neuen, gerechteren Wirtschaftssystem, nach einem anderen, bedürfnisorientierten Umgang mit Geld.

Es ist an der Zeit, Brüderlichkeit im Wirtschaftsleben einzuführen!

Seit langem denke ich bereits darüber nach, wie ich das in meinem Coaching-Angebot umsetzen kann.

Nun wird es zunächst alle Angebote in drei Preisklassen geben: Zum vollen Preis, zum ermässigten Preis und zum Sozialpreis!

(Die entsprechende Seite dazu ist noch nicht fertig; sie wird dann  als Unterpunkt im Menu erscheinen unter https://hauptsacheherzbewegt.de/herzbewegtes-coaching/)

 

Alle sind mit Allen verbunden
Mit Allen verbunden

Spirituelle Heilkunde

Weit über 30 Jahre habe ich Naturheilkunde auf spiritueller Grundlage in meiner Vor-Ort-Praxis angewendet. Seit es Hauptsache herzbewegt gibt, wurde mehr ein Hobby aus der ganzheitlichen Erforschung von Pflanzen und ihren Essenzen.

Doch ich erlebe die globale Krise unter anderem als deutlichen Aufruf an die Menschheit, die Verbundenheit mit der Erde als lebendiges Wesen wieder zu spüren.

Aus dem Grund will ich die spirituelle Heilkunde in Hauptsache herzbewegt integrieren; auch ausserhalb meines naturheilkundlichen Beratungsangebotes.

In welcher Form, weiss ich noch nicht genau. Eine Option ist ein Mitgliederbereich mit regelmässigen (Online-)Treffen.

 

Zum Schluss

Zunächst mal möchte ich mich bei euch, meinen treuen Lesern, ganz herzlich bedanken! Denn ohne euch, ohne euer Interesse an dem, was ich tue und was ich schreibe, gäbe es Hauptsache herzbewegt nicht!

Wenn du mehr wissen möchtest über die beiden Neuerungen, abonniere doch meine Herzgedanken. Dort informiere ich dich über alles Neue.

Falls du auf Facebook bist, komme auch gerne in meine Facebookgruppe Hauptsache herzbewegt. Gegründet vor Jahren, wieder  eingeschlafen, will ich die nun wiederbeleben. Auch da werde ich über alles Neue informieren.

Ich freue mich über Kommentare, wie du über die Neuigkeiten denkst!

Und hier geht es zu meinen Büchern:

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.