Invasive Pflanzen – die Einwanderer – Teil 4 – die kanadische Goldrute

Goldrute

Lesezeit ca: 2 Minuten Die verhasste, verfolgte, in der Schweiz verbotene kanadische Goldrute ist eine phantastische Heilpflanze. Sie gehört zu den Pionierpflanzen, die Land fruchtbar macht. Denn sie wächst wie viele Neophyten vor allem auf Brachland; auf Land, das von Menschen zerstört und verlassen wurde. Ausbreiten tut sie sich nur dort, wo sonst gar nichts wachsen würde! Und dort ist sie für Bienen eine wichtige Nahrungsquelle.

Ist Spiritualität etwas Gutes?

Ist Spiritualität immer gut

Lesezeit ca: 4 Minuten Das Zeitalter des Materialismus ist vorbei!
Das heisst, immer mehr Menschen wenden sich der geistigen Welt zu. Den für die physischen Augen unsichtbaren Dingen hinter den physischen Erscheinungen. Das ist eine wunderbare Entwicklung! Warum stellt sich dennoch die Frage, ob Spiritualität etwas Gutes ist?

Invasive Pflanzen – die Einwanderer – Teil 3 – das indische Springkraut

Liebe zur Erde

Lesezeit ca: 3 Minuten Das indische Springkraut ist diejenige Pflanze, die mich zum ersten Mal mit dem Thema der invasiven Pflanzen konfrontierte. ….. (Die Bachblüte) Impatiens hat noch eine andere, wenig bekannte Wirkung: Impatiens unterstützt den Heilungsprozess bei plötzlichen, heftigen, hochfieberhaften Infekten, ganz unabhängig von der seelischen Konstitution.

Tiere – unsere Mitgeschöpfe

Allergie

Lesezeit ca: 4 Minuten Dieser Beitrag über Tiere, die unsere Mitgeschöpfe, oder besser, unsere Geschwister sind, ist die Fortsetzung des Beitrags Liebe zur Erde. Darin ging […]

Invasive Pflanzen – die Einwanderer – Teil 2 der Riesenknöterich

Lesezeit ca: 4 Minuten Der Riesenknöterich wurde vor 200 Jahren ganz bewusst nach Europa eingeführt als Viehfutterpflanze. Wann begann dieser Staudenknöterich sich so auszubreiten, dass er die Aufmerksamkeit und bald die Ausrottungswut auf sich zog?
Genaue Daten dazu kann  ich nicht finden, aber die Vorlieben und Lebensbedingungen dieser wunderbaren Pflanze sind sehr aufschlussreich. – Allein diese Eigenschaften machen den Knöterich zu einer sehr wertvollen Pflanze!
Darüber hinaus bietet der Knöterich beinah unzählige Verwendungsmöglichkeiten.

Das Geschenk der Buche – die Knospenessenz

Buche

Lesezeit ca: 3 Minuten Die Knospe enthält, anders als die Blüte oder das Blatt, das Wesenhafte des ganzen Baums. 
Mein Anliegen ist, energetische Essenzen zu gewinnen, die das Wesenhafte der Pflanze vermitteln. Die klassischen Mazerate der Gemmotherapie wirken physisch.

Invasive Pflanzen – die Einwanderer – Teil 1 der Kirschlorbeer

Kirschlorbeer

Lesezeit ca: 4 Minuten Aus gegebenem Anlass habe ich mich entschlossen, eine Beitragsreihe über Invasive Pflanzen zu schreiben.
Das Wort invasiv kommt ursprünglich aus der Medizin und bedeutet Eindringling. – Pflanzen wandern dorthin, wo sie gebraucht werden. Wohin die Erde sie bittet, um sich selbst zu heilen. Wir Menschen müssen endlich lernen, darauf zu vertrauen, dass die Erde einen Grund dafür hat, warum sie ganz bestimmte Pflanzen an ganz bestimmte Orte bittet!

Liebe zur Erde

Kiebe zur Erde

Lesezeit ca: 4 Minuten Wir Hochsensiblen lieben die Natur.
Für jeden Hochsensiblen, mit dem ich gesprochen habe, ist die Natur, der unmittelbare Kontakt zur Natur, sehr wichtig. Wenn ich jemanden liebe, bedeutet das, dessen Bedürfnisse wahrzunehmen und bei der Erfüllung zu unterstützen, ihn zu umsorgen – ganz allgemein darauf zu schauen, dass es demjenigen gut geht. Die Liebe zur Natur sollte genauso zum Ausdruck kommen!

Sei doch nicht immer so negativ!

Sei doch nicht immer so negativ!

Lesezeit ca: 2 Minuten Wenn du, wie ich, zu den hochsensiblen Menschen gehörst, hörst du vermutlich häufiger: „Sei doch nicht so negativ!“ Vermutlich ist deine Reaktion darauf ähnlich wie meine: Negativ? Ich bin überhaupt nicht negativ! Ich füge noch hinzu: Ich bin ein grenzenloser Optimist! Natürlich verstehe ich, was mein Gegenüber mit „negativ“ meint. Das ist ein Missverständnis zwischen Hochsensiblen und Neurotypen! Hochsensible denken anders. 
Hochsensible betrachten eine Sache nicht nur von vorne, gewissermassen zweidimensional, sondern wie einen dreidimensionalen Körper von allen Seite, und dann auch von innen. 

Leben mit dem Doppelgänger

Doppelgänger

Lesezeit ca: 5 Minuten Der Doppelgänger ist das Gegenbild des Höheren Ichs, das Schattenbild. Der Doppelgänger ist die finstere Seite, die all das Schlechte und Böse beinhaltet, zu der ein Mensch fähig ist. Der Doppelgänger ist normalerweise sehr gut verborgen. Doch eines Tages, völlig unverhofft, zeigt sich der Doppelgänger des anderen. Es scheint, als ob ein scheussliches Monster von dem geliebten Menschen Besitz ergriffen hätte. Seine hässlichen Gesichter findet man in jeder Statistik für Trennungsgründe.