Hochsensibilität allgemein

Was war, was bleibt, was kommt

Beitrag aktualisiert am:

Lesezeit ca: 2 Minuten
  • New tab
Jutta Administrator
Mein Name ist Jutta Jorzik-Oels, als Berater und Coach bin ich spezialisiert auf Hochsensibilität. Ich helfe hochsensiblen Menschen in Krisensituationen.

 

Alle Jahre wieder um diese Zeit:

Mein ganz persönlicher Rückblick. Was hat das Jahr mir gebracht; was ist aus meinen Plänen geworden?

 

Was war

Auch das zweite Geschäftsjahr von Hauptsache herzbewegt hat wie schon das erste Jahr gezeigt, dass ich mir viel zu viel vorgenommen hatte. Zu wenig eingeplant hatte ich u.a. den immensen Aufwand durch bestimmte gesetzliche Neuerungen wie die neue Datenschutzverordnung, sowie immer wieder die für mich kaum überwindbaren technischen Herausforderungen.

Die geplanten Kurse sind deshalb leider nicht verwirklicht worden; aber – aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Ein sehr wichtiges Anliegen war mir die Erneuerung meiner Startseite; auch das war ein eher grösseres Projekt,  was sich aber gelohnt hat, wie ich finde.

Insgesamt 18 Blogartikel habe ich veröffentlicht. Am beliebtesten sind die, die sich mit dem Thema Beziehung befassen sowie alle Beiträge, in denen es um Hochsensibilität und die Abgrenzung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen geht.

 

Was bleibt

Auf jeden Fall wird es weiter Beiträge geben! Geplant sind u.a. Beiträge über die Bedeutung von Gefühlen, Glück und Liebe, träumen und Imagination.  Und es wird weiter Beiträge geben, die bisher nicht auf meiner Liste stehen, sondern ein Problem aufgreifen, das z.B. durch die Printmedien aktuell ist.

Auf diese Weise kam gestern ein neu geplanter Beitrag auf die Liste: „HS oder ADHS?“ Ich las eine Dokumentation über die Odyssee einer Familie mit 3 Kindern; die Mutter und alle Kinder nach der detaillierten Beschreibung eindeutig hochsensibel; sowohl alle 3 Kinder als auch die Mutter haben eine ADHS Diagnose. So etwas muss ich aufgreifen! Kann es wirklich sein, dass die Symptomatik sich so zum Verwechseln ähnlich ist?

Nun bin ich aber schon bei dem, was kommt:

 

Was kommt

Wanderweg
Wanderweg

Beiträge wird es also weiter geben; allerdings deutlich weniger, etwa 10 -12 sind geplant in diesem Jahr.

Stattdessen will ich mehr Zeit in die Erstellung von kleinen Kursen investieren.

 

Grosse Neuerungen wird es dieses Jahr im Bereich der persönlichen Beratung geben:

Ab jetzt gibt es Coaching auch in Briefform!

https://hauptsacheherzbewegt.de/coachingbriefe/

 

Demnächst:

Zusätzlich zu einzelnen Coachingstunden und Paketen wird es auch Tagescoaching geben.

https://hauptsacheherzbewegt.de/tagescoaching/

 

Wenn du nicht sicher bist, was am besten für dich passt, buche doch hier ein Schnuppergespräch https://hauptsacheherzbewegt.de/schnuppergespraech/

 

Und last but not least: Bald gibt es naturheilkundliche Beratung für Hochsensible mit dem Schwerpunkt Bachblüten!

https://hauptsacheherzbewegt.de/bachbluetenberat…uer-hochsensible/

 

2 Gedanken zu „Was war, was bleibt, was kommt

  1. Liebe Jutta,
    das mit dem Zuviel vornehmen ist nach meinem Empfinden auch eine der typischen Eigenschaften von uns Hochsensiblen 😉 Wir nehmen viele Impulse von außen auf und brauchen dann viel Kraft unsere eigene Essenz herauszufiltern…

    Ich wünsche Dir ein gutes & glückliches neues Jahr und sende Dir herzliche Grüße nach Finnland. Nicht nur Helsinki ist wunderschön 😉
    Liebe Grüße
    Biggi

    1. Liebe Biggi,
      danke für Deinen Kommentar! – Wie tröstlich, dass es nicht nur mir so geht! Dir auch ein wunderschönes, erfülltes neues Jahr!
      Herzbewegte Grüsse, Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.